Sie sind hier

Matellia-Lied

 

Wir sind vom F.C. Metelen 1)

 

Wir sind vom F.C. Metelen, die lustigen Fußballspieler.

Es gibt derweil kein´ schön´ren Sport,

zum Zeitvertreib ins Grüne.

Ja jeden Sonntag, jeden Sonntag um die Zeit,

da stehen wir, da stehen wir zum Spiel bereit,

"Ball Heil" 2) ist unsere Parole.

Ja jeden Sonntag...

 

Fünf Stürmer ziehen vor das Tor und hinterher drei Läufer,

zwei Backs 3) verteidigen das Tor, mit frischem Mut und Eifer.

Ja unser Tor-, ja unser Torwart voller Lust,

der hält die Bäll´, der hält die Bälle vor der Brust,

er verteidigt F.C. Metelens Ehre.

Ja unser Tor....

 

Und ist das Spielen dann vorbei und haben wir gesieget,

Kommers ist unser höchstes Ziel, beim Weine und beim Biere.

Ja im Kommers, ja im Kommers bei Bier und Wein,

da wollen wir, da wollen wir recht fröhlich sein.

Hoch lebe der F.C. Met`ler Sportverein.

Ja im Kommers...

 

 

 

Anmerkungen:

  1. Dieses Lied wird seit einigen Jahren jeweils zum Abschluss der Jahreshauptversammlungen des Gesamtvereins und der Fußballabteilung gesungen und hat sich so zum "Vereinslied" entwickelt.

  2. "Ball Heil" ist ein alter Sportlergruß, der schon lange vor der Zeit des Nationalsozialismus gebräuchlich war (vergleichbar mit dem "Petri Heil" der Angler oder dem "Waidmanns Heil" der Jäger).

  3. Der Begriff "Back" (Plural: Backs (gesprochen Becks)) stammt aus dem Englischen und bedeutet "Verteidiger". Als der Fußball Ende des 19. Jahrhunderts von England nach Deutschland kam, waren auch hierzulande zunächst englische Bezeichnungen gebräuchlich, die erst nach und nach ins Deutsche übersetzt wurden. Heute noch gängig sind Begriffe wie "Keeper", "Referee", "Coach" oder "Foul".